Am 30.11. spielen Schee daneem
zum Frühschoppen im Wirtshaus - ohne Tanz!
(Leider steht in unserem Programmheft
fälschlicherweise "Tanzfrühschoppen") 
 
Für den Tanzfrühschoppen am 11.1.15 mit den
Well-Buam nehmen wir nur am 12.12. ab 12 Uhr
und nur telefonisch Reservierungen entgegen.
089/267850.

Unser aktuelles Programm:

Di 25.11.2014

Sabine Kastius & The October Folk Club

Stories von Anne Keegan & Annie Proulx



Beginn: 20:30

Musikalische Lesung





Sabine Kastius arbeitet als Sprecherin/Vorleserin für Radio- und Fernsehsender sowie für Hörverlage, sie spricht Audioguides für Museen, hat ein Kinderhörbuch produziert und konzipiert Lesungen - diesmal eine stimmungsvolle Lesung mit Texten von Claire Keegan und Annie Proulx. Musikalisch unterstützt wird sie dabei von The October Folk Club, einr unplugged spielenden Jug-Band: Axel Koch (Banjo), Martin Lickleder (Geige/Mundharmonika) und Christian Salz (Washtub Bass) mit dreistimmigen Barbershop-Harmoniegesang. 





Mi 26.11.2014

Hesse tanzt aus der Reihe

Gedichte und Musik


Klaus Brückner und Sunyata Kobayashi


Beginn: 20:30

Musikalische Lesung


„Andre Dichter trinken auch,

dichten aber nüchtern,

umgekehrt hab ich´s im Brauch,

nüchtern bin ich schüchtern.“

Hermann Hesse


Man glaubt es kaum: der philosophierende und introvertierte Dichter hat in einer Handvoll Gedichte sich selbst und uns aus einem satirischen Blickwinkel betrachtet.


Wer einen eher allseits bekannten Hesse erwartet wird überrascht sein. Denn hier zeigt sich ein liebenswerter Charakter aus einer anderen Sicht.


Frech, selbstironisch und vor allem ehrlich beschreibt er sich in Lebenssituationen, die uns den Menschen nahe bringen. Hesse zeigt sich als phantasievoller Liebhaber aber auch alstrinkfreudiger und ausgelassen Feiernder.


Die Gedichte zeigen ihre Stärke gerade in der Beschreibung menschlicher Schwächen. Diese  Menschlichkeit ist es, die den Zuhörern einen neuen Zugang zu Hesse ermöglicht.


Ein sehr persönlicher, amüsanter Abend, bei dem es den Menschen Hesse mit seinem Witz neu zu entdecken gilt.


 


Klaus Brückner, Schauspieler, hat sich lange schon mit Hesse beschäftigt und diese besonderen Gedichte ausgewählt. Durch seinen Vortrag  entwickeln sie ihren besonderen Reiz.


Der Gitarrist und Komponist Sunyata Kobayashi, alias Mister Suny, unterstreicht mit spielerischen eigenen Kompositionen den leichten Charakter des Abends. Auch eher unbekannt: die Japaner sind große Hesse-Fans.


Das besondere Schmankerl: Sunyataträgt ein Hessegedicht auf japanisch vor.


Do 27.11.2014

CIAO WEISS-BLAU



Beginn: 20:30

Musik-Kabarett


Mit gezielten Schlägen zapfen „Ciao Weiß-Blau“ den großen Banzen der bajuwarischen Hochkultur an: Ob roter Pressack oder Patrona Bavariae, ob Trachtenfest oder Touristennepp - die Postkartenidylle bekommt einen neuen Kabarett-Anstrich von drei Meistern der Saitenkunst. Musikalisch schöpfen „Ciao Weiß-Blau“ dabei aus dem großen Fundus der Weltmusik: Tango, Jazz, Country, Reggae und Landler verschmelzen im weißblauen Hochofen zu einem originären Unplugged-Potpourrie mit erdigen Rhythmen, filigraner Gitarrenarbeit und dreistimmigem Gesang. Zu den Inspirationsquellen zählen so unterschiedliche Formationen wie die Biermösl Blosn, Johnny Cash, die Beatles, Chumbawamba und Tenacious D. Und weil in friedlichen Zeiten der Krieg der Geschlechter besonders laut tobt, steuern „Ciao Weiß-Blau“ rustikale Romanzen und schräge Schlager zur Lösung etwaiger Beziehungskonflikte bei - a bisserl was fürs Herz...


Für die neue Formation haben sich Künstler aus verschiedenen Sphären der bayerischen Kabarett-Szene zusammen getan. Tobias Öller wurde für seine Kabarett- und Theater-Produktionen in den vergangenen Jahren mehrfach ausgezeichnet (unter anderem: Franz-Ringseis-Kulturpreis, Niederbayerischer Kabarettpreis). Unterstützt wird er bei „Ciao Weiß-Blau“ von den beiden Ausnahme-Musikern Wolfgang Hierl und Erich Kogler (beide Ex-Beamte im „Stimmungsbüro Kreitmeier“), die bei so unterschiedlichen Formationen wie den „Trouble Boys“, „Dos Hombres“, „KlezMotion“ und „Isarrider“ sowie bei verschiedenen Musical-Produktionen im Münchner Lustspielhaus in die Saiten greifen.


Foto (v.l.): Wolfgang Hierl (Gitarre, Gesang), Tobias Öller (Gitarre, Gesang, Bohrmaschine), Erich Kogler (Bass, Ziach, Gesang)


Tipp:

Fr 21.11.

Sprech und Schwefel

Tortilla Flat

Ein Sprechtakel nach dem Roman von John Steinbeck


 

(Bitte beachten Sie, dass bei uns nur Barzahlung möglich ist.)

 


 

Wir sind auch auf Facebook und freuen uns über Besuch.

Fraunhofer Wirtshaus & Theater

 

 

 

Newsletter abonnieren